gamescom-Trailer zu Kingdom Come: Deliverance

Vom 22. bis 26. August findet die alljährliche gamescom in Köln statt, die größte öffentliche Messe für Unterhaltungs-Software der Welt. Zeit für viele Publisher, neue Trailer zu ihren kommenden Blockbuster-Titeln zu präsentieren. Auch Deep Silver zeigt einen Story-Trailer zu Kingdom Come: Deliverance, der den Fokus auf den Beginn der Geschichte des RPGs legt.

Die größte Stärke von Entwickler Warhorse Studios Kingdom Come: Deliverance besteht für mich in der nüchternen Präsentation einer glaubwürdigen Mittelalterwelt, ganz ohne Magie und Drachen. So gut TES IV: Skyrim und The Witcher 3 auch gewesen sein mögen, es ist erfrischend, auch mal ein West-Rollenspiel spielen zu dürfen, das eine -relativ- realistische Version des Mittelalters abbildet. Spannend wird es allemal sein, die Rolle von Henry zu übernehmen, dessen Eltern bei einem Überfall auf sein Dorf ums Leben kommen, und fortan Rache zu nehmen an König Sigismund – sofern Henry die Ausbildung bei Sir Radzig zum Soldat und Ritter übersteht.

Kingdom Come: Deliverance erscheint am 13. Februar 2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Wer kommende Woche auf der gamescom ist, kann jedoch bereits selbst Hand ans Spiel legen!

Kingdom Come: Deliverance bei Amazon:

Kingdom Come Deliverance – [PlayStation 4]

Advertisements

2 Gedanken zu “gamescom-Trailer zu Kingdom Come: Deliverance

    1. Die Qualität ist die große Frage, ja. Man merkt ja schon: Für Gesichtsanimationen hat das Budget offenbar nicht gereicht. Aber daran gewöhnt man sich schnell und dann zählen vor allem Gameplay und Welten-Design.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s