Bakkushan – Ist jedem von uns schon mal begegnet

Dieses Mal schummle ich ein wenig, denn der folgende Begriff existiert überhaupt nicht als Kanji-Bildzeichen, sondern lediglich in Katakana-Schreibweise, also denjenigen Silbenzeichen, die vor allem für ausländische Begriffe verwendet werden. Und tatsächlich handelt sich bei „bakkushan“ – バックシャン um ein Wort, das aus dem Englischen und Deutschen hervorgegangen ist. Weil ich diesen Begriff aber vor einer Woche entdeckte und höchst amüsant fand, noch dazu die Sommerhitze ausschweifenden Artikeln entgegen steht, kommen wir diesmal auch ohne Kanji aus!

Allen weiblichen Lesern sei an dieser Stelle versichert, dass das alles ja immer im Spaß gemeint ist und außerhalb von männlichen Albernheiten keine echte Revelanz besitzt, deshalb: Bitte nicht beleidigt sein ob der nachfolgenden Erklärung von „bakkushan“. Allen männlichen Lesern sei hingegen gesagt: Angewendet habt ihr diesen Begriff bestimmt schon mal, nur bedarf es einmal mehr der Japaner, dieser Situation einen Namen zu verleihen.

Kanji_bakkushan_03.jpg

Bakkushan“ setzt sich zusammen aus „bakku“ und „shan“. Ersteres kann man vielleicht noch mit seinem englischen Ursprung assoziieren: „back“, also „Rücken“. Back, bakk, bakku, et voila! Nunja, irgendwie so. Wer mit der Aussprache und Wortbildung im Japanischen vertraut ist, der hat damit jedenfalls keine Probleme. Etwas abstrakter wird es bei „shan“. Das nämlich kommt tatsächlich vom deutschen „Schön“. Mir ist leider kein deutscher Dialekt bekannt, der mir dabei helfen würde, eine Pseudo-Herleitung zu „shan“ herzustellen, doch wenn man es einmal weiß … ist es immer noch weit hergeholt. Diese Japaner (Pardon für diese exotifizierende Verallgemeinerung!)!

Und was heißt „bakkushan“ nun? Wer als Mann jemals draußen unterwegs war, der hat bestimmt schon mal gedacht, dass die Frau, die da einige Meter vor einem spaziert, erfreulich attraktiv ist. Schöner Hintern, schöne Beine, schöner Rücken. Dann aber bleibt die Frau aus etwaigen Gründen stehen, man selbst geht an ihr vorbei, guckt aus den Augenwinkeln zur Seite, um einen Blick auf die Frontansicht der Frau zu erhaschen – und ist entsetzt. „Oh mein Gott, und die fand ich eben noch scharf. Was für eine (Begriff für wenig attraktives Gesicht)!“
So gemein das auch klingen mag, die Situation dürften die meisten von uns kennen, bestimmt auch umgekehrt Frauen, die hinter Männern her gegangen sind. Nur um dann enttäuscht zu sein.

Kanji_bakkushan_01

Bakkushan“ bezeichnet Frauen, die eine hübsche Rückansicht besitzen, von vorne jedoch einen deutlich weniger attraktiven Eindruck machen. Angesichts der Alltäglichkeit dieses Phänomens wäre es gar nicht verkehrt, diese Vokabel auch hierzulande zu übernehmen. Dann nämlich spart man sich langatmige Erklärungen und sagt ab sofort einfach „Das war ein echter Bakkushan“. Nur: Besser nicht in Hörreichweite des „Opfers“. Nett ist das nämlich nicht. Aber eben präzise. Japan sei’s gedankt ;>

Ein Gedanke zu “Bakkushan – Ist jedem von uns schon mal begegnet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s