Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu

esekai_nani_01

Serien wie Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu gibt es nur ganz selten. Tatsächlich ist der einzige Vergleich, der mir in den Sinn kommt, die US-Serie LOST – was um Himmels Willen nicht heißen soll, dass sich die beiden inhaltlich ähneln. Nein, was beiden gemein ist, ist das Erzeugen einer greifbaren, emotionalen Anspannung, die dazu führt, dass man geradezu unbewusst damit beginnt, den Dialog mit Gleichgesinnten zu suchen, WIE soll es nur weitergehen, WAS passiert als nächstes, und sowieso: O M G! Dabei ist Re:Zero auf den ersten Blick hin gar nicht so besonders toll, Setting und Charakter-Designs entspringen den gewohnten Anime-Stereotypen. Was es dennoch zum Must-See erhebt, ist der völlig unkonventionelle Verlauf der Geschichte.

Studio: White Fox
Genre: Isekai/Drama
Folgen: 25

esekai_nande_01

Die Anime-Umsetzung von Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu hat ihren Ursprung in einer Light Novel, einer speziellen Form eines Romans, die es so nur in Japan gibt. Dabei werden Geschichten im Manga-Taschenbuchformat veröffentlicht, allerdings ohne Zeichnungen, die allenfalls als begleitende Illustrationen mit dabei sind. Die Zielgruppe solcher „Rainobe“ sind Jugendliche und junge Erwachsene, was in der starken Verwendung direkter Rede reflektiert wird. Vielleicht hat es Re:Zero diesem speziellen Format als Ursprungsort zu verdanken, dass die Story von altbekannten Pfaden abzuweichen wagt.

Meisterwerke_ReZerokarahajimeruIsekaiSeikatsu_04

Held Subaru (nicht verwandt mit etwaigen Automobilherstellern!), ein japanischer Schüler der Gegenwart, gerät unvermittelt in eine Parallelwelt, die von Magie, Rittern, Monstern und all den anderen mittelalterlich anmutenden Klischees erfüllt ist – kurzum: Er landet inmitten einer Proto-Isekai. Ausführlich eingegangen wird auf das „Wie“ nicht, stattdessen findet sich Subaru schnell in einer lebensbedrohlichen Situation wieder: Räuber wollen ein Mädchen in einer dunklen Seitengasse überfallen und Subaru lässt sich nicht nehmen, heldenhaft dazwischen zu gehen – und wird von den Gaunern ermordet.

Damit beginnt die wichtigste „Mechanik“, so jedenfalls würde man bei einem Videospiel davon sprechen, der Serie. Subaru wird jedesmal wiederbelebt, wenn er getötet wird. Klingt schon wieder nach Videospiel? Es kommt noch mehr, aber das wird an dieser Stelle nicht verraten. Wichtig ist außerdem zu wissen, dass Subaru gleichermaßen mit jedem Tod an den Anfang zurückgesetzt wird. Er kommt also wieder in die dunkle Gasse, wieder wird das Mädchen angegriffen, und natürlich geht es diesmal ein wenig anders aus. Der Umstand, dass Subaru der einzige Charakter der Geschichte ist, der die Erinnerung an alles behält, verwandelt das Voranschreiten im Plot zu einem spannenden Puzzle, das mit jeder Folge dazu einlädt, zu spekulieren, was er beim nächsten Mal anders machen muss, um weiter zu kommen.

Meisterwerke_ReZerokarahajimeruIsekaiSeikatsu_03

Wohl diesem Entschwurbeln der Plotprogression ist es zu verdanken, dass Re:Zero einen anderen Weg geht als die meisten anderen Anime. Dadurch, dass keine übergeordnete Handlung Subaru antreibt, obliegt es allein seinen Ideen und den situativen Umständen, wie es weitergeht. Und so kommt es, dass plötzlich das süße Hausmädchen eines Lords, mit dem Subaru in Kontakt gerät, ins Scheinwerferlicht rückt – und das mit herausragendem Effekt. Man stelle sich vor, Harry Potter würde auf einmal Ron Weasley in den Mittelpunkt stellen, oder anstelle Neos sähen wir zwei Stunden lang, was Morpheus eigentlich in der Matrix verrichtet. Re:Zero wagt sich durch das notwendige Trial’n Error-Verfahren in Handlungsecken vor, die völlig unvorhersehbar sind – und damit umso spannender anzugucken sind.

All dieses „Abweichen vom gewohnten Pfad“ kann aber nur deshalb so mühelos gelingen, weil dem Anime eine bemerkenswert hochwertige Basis zu Grunde liegt. Die vielen Figuren, die Subaru trifft, sind charismatisch, sympathisch und, trotz der aufgegriffenen Klischees, erinnerungswürdig. Animationen und Musik sind bis zu einem gewissen Punkt „nur“ sehr gut, dann plötzlich ist es, als würde ein Knoten platzen (durchaus der Handlung geschuldet) und die audiovisuelle Arbeit von Re:Zero schießt in Richtung Meisterwerk hoch und man hat das Gefühl, eine Filmproduktion vor sich zu haben. Inhaltliches Drama besitzen viele Anime, doch nur wenige können es so gut ans Publikum weiter transportieren. Berserks Eklipse-Szenen gehören dazu. Und jetzt auch das, was im Verlauf von Re:Zero passiert.

Meisterwerke_ReZerokarahajimeruIsekaiSeikatsu_01

esekai_hfaktor_01

Wer aufmerksam mitgelesen hat, weiß bereits, dass der H-Faktor in Re:Zero eher hoch ist. Wer mit den immer wieder kehrenden Stereotypen in Anime nicht vertraut ist, wird womöglich unangenehm berührt sein von dickbusigen Lolita-Mädchen, von Maid-Outfits und ähnlichem. Auf der anderen Seite ist auch der Gewaltgrad recht eindringlich, klar, schließlich stirbt Held Subaru doch das eine oder andere Mal, und das wird schonungslos dargestellt. Wer es irgendwie schafft, vor allem Ersteres auszublenden, wird jedoch mit einer Ausnahmeserie belohnt, deshalb: Zeit, den inneren Otaku zu entdecken!

Meisterwerke_ReZerokarahajimeruIsekaiSeikatsu_02

esekai_naruhodo_01

Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu ist eine dieser Topserien, die vorher niemand kommen sieht. Vielleicht muss das aber auch so sein, denn nur so ist gewährleistet, dass nicht viel zu viele Informationen offen im Internet herumschwirren. Wer ein Fest für Augen und Ohren möchte, sowie einer hochspannenden Story folgen will, die mit jeder Folge neue schockierende Wendungen liefert, der ist hier genau richtig. Einzige Vorwarnung an dieser Stelle: Der Anime beendet zwar das begonnene Kapitel, die Geschichte geht aber noch weiter. Angesichts der Hochspannung im Finale bleibt das Gefühl eines fiesen Cliffhangers. Zwar sollte eine zweite Staffel angesichts des großen Erfolgs des Anime garantiert sein, bislang müssen Fans jedoch noch warten. Aber: Das ist es wert.


Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu bei Amazon.de:

Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu Light Novel 01

Advertisements

6 Gedanken zu “Re:Zero kara Hajimeru Isekai Seikatsu

      1. Ja, das was du meinst ist die LIGHT Novel. Die Romanform, wie du beschrieben hast. Geschrieben hast du jedoch VISUAL Novel – ein Textadventure am PC. Und das gibt es nicht. xDD

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s