Dou yara

Die derzeitige Hitze ist Gift für jedes Lernvorhaben. Um dennoch etwas für’s Gewissen zu tun, wollen wir uns heute eine kleine, einfache Konstruktion in japanischen Sätzen angucken. „Dou yara“ lautet der Name des Patienten.

„Dou yara“ heißt übersetzt „scheinbar/dem Anschein nach/wie es aussieht“. Als logische Konsequenz steht es deshalb meist am Satzbeginn.

„Dou yara shuukan no zanyo mo atsusa ga kenaku da!“
„Wie es aussieht, wird auch der Rest der Woche bedrohlich heiß!“

„Dou yara kozutsumi wa kyou mo kuraberarenakatta. Kanashiine~“
„Scheinbar kommt das Paket auch heute nicht an. Sehr traurig :(„

Sieht so aus, als wären wir auch schon am Ende der Lektion angelangt. Gar nicht schlimm diesmal. Jetzt erstmal duschen, ein kaltes Getränk aus dem Kühlschrank holen und unter den Ventilator legen!

Dou yara ase ga amarinimo aruyo!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s