Crazy Prediction Time: Das Gaming-Jahr 2019

Zeit für eine neue, alljährliche Tradition auf e-Sekai.de: Glücklicherweise dürfte bereits Mitte Januar das große „Januar Direct“ stattfinden, in dessen Rahmen bereits in den Vorjahren stets größere Neuankündigungen gemacht wurden. Wenn also über das Gaming-Jahr 2019 spekulieren, dann JETZT. Kleinere Titel wie Yoshi oder den eher dreisten Port von New Super Mario Bros. U erspare ich uns in meiner Aufzählung. Ich rede und spekuliere lieber über Spiele, die mich interessieren :] Unbestätigte Titel sind markiert farbig markiert. Und jetzt: Nostradamus ON!


Folgende 1st-Party-Titel kommen 2019:

  • Pokemon Switch
    Soll Ende 2019 kommen, sicher ist das allerdings noch nicht. Nach den letzten Erzeugnissen von Entwickler GameFreaks sind zumindest meine Erwartungen ohnehin am Boden. Kann GameFreaks ein RPG entwickeln, das im Jahr 2019 selbstbewusst neben Xenoblade, Persona und Dragon Quest stehen kann?
  • Fire Emblem: Three Houses
    Die Fates-Spiele waren die schlechtesten FE-Titel, die ich bis dato spielen durfte, umso erstaunlicher ist, wie sehr ich mich auf den neuen Teil für Switch freue. Der Trailer macht aber auch alles richtig: Ein neues, spannendes Truppen-basiertes Kampfsystem, tolle Musik und ein etwas bodenständigerer Artstyle mit älter aussehenden Akteuren. Für mich das bisherige Highlight des Jahres, was sicher bestätigte Releases angeht.

  • Animal Crossing
    Auch hier gilt das Pokemon-Dilemma: Was kann AC im Jahr 2019 aufbieten? Ich erwarte leider lediglich oberflächliche Neuerung a la neue Sammelkategorien und mehr Musteroptionen. Dabei steckt soviel Potential in der Franchise. Wenn doch nur all die Objekte, die man kaufen kann, auch interaktiv wären …

 

  • Star Fox Grandprix
    Ein offenes Geheimnis, um das es wieder ganz still geworden ist. Wenn RetroStudios dieses Jahr nichts veröffentlicht, sind sie in meinen Augen irrelevant geworden. Mal davon abgesehen, dass auch die Qualität von Grandprix stimmen muss. Viel Potential, leider in positiver wie negativer Richtung.
  • Metroid Prime 4
    Zuerstmal erwarte ich eine Namensänderung. Mit einer „4“ im Titel würde man das Spiel bereits im Vorhinein zum Verkaufsflop erklären, denn angesichts der niedrigen Verkäufe von Prime 2 und 3 würden nur wenige Spieler zum vierten Teil einer Reihe greifen, die sie gar nicht kennen. Da würde auch eine Neu-Veröffentlichung der Trilogie nichts ändern. Aber ob das Spiel überhaupt die Qualitäten für einen Verkaufserfolg besitzt? Ich erwarte einen eher linearen Shooter mit seltenen, seichten Rätsel- und Sprungeinlagen, vielen Cutscenes und vielleicht Multiplayer-Modus. Alles Dinge, die viele Metroid-Fans hassen werden. Aber das Spiel wird nunmal von Bandai Namco entwickelt und ein weiteres Prime würde ohnehin ein Flop. Wünschen würde ich mir natürlich ein Open World-Spiel, in dem man fremde Alien-Welten erforscht, aber an das Wunder von „Metroid gone BotW“ glaube ich nicht – auch nicht an Weihnachten.
  • Xenoblade Chronicles X Remaster
    Befreie dieses Meisterwerk endlich aus den Fängen der Wii U, Nintendo! Soviele unnötige Ports fanden bisher ihren Weg auf die Switch, nur dieses einzigartige Open World-JRPG hält man bis dato zurück. Grafisch und ambitionstechnisch würde wohl niemandem auffallen, dass Xenoblade X ursprünglich VOR Xenoblade 2 erschien, so mächtig ist die Qualität dieses Machwerks. Nie zuvor hat man eine unbekannte Welt auf so eindringliche, spannende Weise erkundet. Make it happen, Nintendo!

  • MonolithSofts Open World-Action RPG
    „But before you leave …“ – Es ist an der Zeit. Das bislang lediglich vage geteaste, nächste große Spiel von Xenoblade-Entwickler MonolithSoft wird enthüllt! Ob es dann auch 2019 oder doch erst 2020 erscheint, das wage ich nicht näher zu benennen. Aber einen ersten Teaser, der zeigt, welches Magnus Opum auf alle Switch-Fans zukommt, der ist drin. Die bloße Vorstellung erzeugt bei mir Gänsehaut.

Folgende 3rd-Party-Titel kommen 2019:

  • Tales of Vesperia
  • Dragon Quest 11 S
  • Digimon Survive
  • Final Fantatasy 12
  • Final Fantasy Crystal Chronicles HD
  • Marvel Ultimate Alliance 3
  • Yokai Watch 4
  • Persona 5
  • Nier: Automata
  • Kingdom Hearts Collections
  • Grand Theft Auto 5
  • Assassin’s Creed Collection
  • Shin Megami Tensei 5

Wenn GTA5 dieses Jahr nicht für Switch kommt, kann Entwickler Rockstar es auch gleich bleiben lassen. Nier: Automata ist technisch mitnichten ein Vorzeigetitel und da ich auf 2B in Smash Bros hoffe, sollte auch ihr eigenes Spiel den Weg zur Switch finden. Dann bin ich auch für einen zweiten Durchgang motiviert. Persona 5 sollte nach Joker in Smash Bros eine Gegebenheit sein, wenngleich man bei Atlus nie so recht weiß. Ob deren Shin Megami Tensei 5 bereits 2019 zu uns, weiß ich nicht, aber einen vollwertigen Trailer dürfte man uns endlich zugestehen – wie sehr ich mich auf darauf freue, von Engeln und Dämonen „abgefuckt“ zu werden. Eine Assassin’s Creed-Collection für Switch wurde vor einigen Wochen von einem Online-Händler geleakt. Ich hoffe, dass Black Flag dabei ist, andernfalls läge mein Interesse im Negativbereich, denn die Ezio Collection liegt noch frisch im Gedächtnis und AC3 braucht nun wirklich niemand. Kingdom Hearts 3 erscheint zwar erstmals nicht für die Switch, aber zumindest die Collections der Vorgänger darf Square Enix ruhig im Stil von Final Fantasy 12 portieren. Leider nur als Download-Titel erscheint Crystal Chronicles. Habe es damals am GameCube nie durchgeschafft, da ich vom Artstyle jedoch begeistert bin, wird es definitiv einen neuen Versuch geben! Ein Marvel Avengers-Spiel würde mich im Normalfall nie interessieren, da es aber eine Exklusiventwicklung speziell auf Switch angepasst ist, halte ich die Augen für Marvel Ultimate Alliance 3 offen. Sollte die Story passen, könnte sich das ein Überraschungshit entpuppen. So oder so freue ich mich auf viele JRPGs im Jahr 2019.

Und dann kommt da noch etwas:

Die Nintendo Switch Pro wird angekündigt! Indirekte Ankündigungen gab es schon dieses Jahr, jetzt wird es konkret. Ich erwarte eine schmucklose Ankündigung irgendwann im Januar wie schon damals beim 3DS, sowie einen Launch um März herum. Die Switch Pro wird eine stärkere GPU haben, mehr Arbeitsspeicher, eine dezent längere Akkulaufzeit, sowie ein edleres Design – vielleicht diesmal mit Glasbildschirm, zum aktuellen Preis von 299 Euro. Das jetzige Model wird dann ohne Dock für 199 Euro verkauft, quasi als Angebot für jüngere Zocker, die man sich mit Animal Crossing und später Pokemon angeln möchte.Ein kleinerer Handheld-only-Switch kommt, aber erst 2020, bis dahin hat man das Hybrid-Konzept genug gefestigt, um sich solche Absplitterungen leisten zu können.

nintendo_nx
Eher nicht … („Nintendo NX“-Fake)

Last but not least:

Für meine Xbox One X wünsche ich mir einfach weitere tolle GamePass-Monate. Und irgendwann das neue Halo. Stationäres Gaming ist nicht mehr so das Meine, aber Microsoft macht einen guten Job und kann ruhig weitermachen wie bisher. Leider gehe ich bei BioWares Anthem von einem spielerischen Vollflop aus.


Tja, wie man sieht: 2019 ist ein Jahr voller Potential. Wieviel davon Nintendo nutzen wird, ist die große Frage. Am Ende kommen nur Fire Emblem, Animal Crossing und Pokemon, und der Frust ist groß. Aber ich möchte einfach mal positiv ins neue Jahr starten. Enttäusch‘ uns nicht, liebes Nintendo 🙂

Was erhofft ihr euch vom Gaming-Jahr 2019? Hinterlasst einen Kommentar unterhalb dieses Artikels! Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünscht euch e-Sekai.de!

weihnachten_dragonball

Advertisements

Ein Gedanke zu “Crazy Prediction Time: Das Gaming-Jahr 2019

  1. Bei Pokémon glaube ich auch nicht an etwas, was mich begeistern würde.
    Metroid Prime wird hoffentlich nicht Souls-Elemente übernehmen.

    Vielleicht kommt ja ein überraschend tolles Direct im Januar.^^

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s