Daiji-Zahlen – Weil einmal Lernen zu einfach wäre

Wir wollen die Einblicke in die japanische Sprache aufgrund der anhaltenden Hitze einfach halten und widmen uns deshalb einer einfachen, wenngleich auch zu entnervtem Stöhnen Anlass gebenden Thematik: Den Daiji-Zahlen. Dass unsere westlichen, arabischen Zahlen im Japanischen auch ein jeweils eigenes Kanji-Zeichen besitzen, ist den meisten Interessierten längst bekannt. Ein Querstrich für die „1“, zwei Striche für die „2“, drei für die „3“, und dann … Daiji-Zahlen – Weil einmal Lernen zu einfach wäre weiterlesen

Tsundoku – Backlog zur Meiji-Zeit

Wer bislang angenommen hat, Backlogs wären eine neumodische Erscheinungsform unter Videospielenthusiasten, der hat weit gefehlt. Bereits zur Meiji-Zeit kam ein Begriff auf, der das exakte Pendant binnen damaliger technologischer Rahmenbedingungen wiedergibt. Worum also geht es beim „tsundoku“ – 積ん読? Was zur Meji-Zeit (1868-1912) noch als Slang galt, hat sich bis in die Jetzt-Zeit hinein etabliert. „Tsundoku“ setzt sich zusammen aus zwei Begriffen. Ersterer ist „tsunde … Tsundoku – Backlog zur Meiji-Zeit weiterlesen

Age-Otori – Ein Begriff für zuviel Ehrlichkeit

Es ist endlich wieder an der Zeit für einen Artikel der Marke „Begriffe, die nur in Japan existieren“, und das, obwohl wir sie auch hier bei uns im Westen gut gebrauchen könnten! Doch Vorsicht: Das Etablieren des folgenden Begriffs hierzulande könnte mit empfindlichen Gegenreaktionen verbunden sein. Dabei möchte man meinen, Ehrlichkeit würde wertgeschätzt, selbst beim ageotori – 上げ劣り. „Ageotori“ (gesprochen Age-Otori) ist ein sehr alter … Age-Otori – Ein Begriff für zuviel Ehrlichkeit weiterlesen

Kabedon – Wenn Liebe eskaliert

Aufgepasst, es geht um einen Klassiker der japanischen Medienlandschaft! Vielleicht ist der Begriff selbst nicht so geläufig wie etwa „Sushi“ oder „Karate“, aber jeder, der bereits den einen oder anderen Anime geguckt hat, hat ihn schon einmal in Aktion gesehen. Die Rede ist vom „kabedon“ – 壁ドン! Die Wortbildung des Begriffs ist schnell geklärt, zumal wir uns erst kürzlich damit beschäftigt haben, was „dondon“ bedeutet. … Kabedon – Wenn Liebe eskaliert weiterlesen

Aiaigasa – Knisternde Regenschirmromantik

Aufgepasst, es wird romantisch! In bester Tradition der Kreation von Begriffen für Situationen, die auch wir im Westen kennen, jedoch keinen speziellen Namen dafür haben, meldet sich Japan einmal mehr zu Wort. Diesmal dreht sich alles um Regenschirme, Pärchen und vor allem „aiaigasa“ – 相合傘. „Aiaigasa“ beschreibt das Teilen eines Regenschirms mit einer weiteren Person. Der Begriff birgt dabei allerdings eindeutig romantische Konnotationen, die sich … Aiaigasa – Knisternde Regenschirmromantik weiterlesen