yaru janai ka

Jeder, der regelmäßig Anime mit originaler japanischer Synchro guckt, hat schon einmal den Begriff „yaru janai ka“ gehört. Damit in Zukunft nicht mehr so genau auf die Untertitel geachtet werden muss, entmystifizieren wir im Folgenden diese Standardphrase. Geht auch ganz schnell, versprochen! Zuerst mal gehen wir dem zweiten Teil der Formulierung an den Kragen, dem „janai“. Das ist nichts anderes als die legere Form von … yaru janai ka weiterlesen

Daiji-Zahlen – Weil einmal Lernen zu einfach wäre

Wir wollen die Einblicke in die japanische Sprache aufgrund der anhaltenden Hitze einfach halten und widmen uns deshalb einer einfachen, wenngleich auch zu entnervtem Stöhnen Anlass gebenden Thematik: Den Daiji-Zahlen. Dass unsere westlichen, arabischen Zahlen im Japanischen auch ein jeweils eigenes Kanji-Zeichen besitzen, ist den meisten Interessierten längst bekannt. Ein Querstrich für die „1“, zwei Striche für die „2“, drei für die „3“, und dann … Daiji-Zahlen – Weil einmal Lernen zu einfach wäre weiterlesen

Dou yara

Die derzeitige Hitze ist Gift für jedes Lernvorhaben. Um dennoch etwas für’s Gewissen zu tun, wollen wir uns heute eine kleine, einfache Konstruktion in japanischen Sätzen angucken. „Dou yara“ lautet der Name des Patienten. „Dou yara“ heißt übersetzt „scheinbar/dem Anschein nach/wie es aussieht“. Als logische Konsequenz steht es deshalb meist am Satzbeginn. „Dou yara shuukan no zanyo mo atsusa ga kenaku da!“ „Wie es aussieht, … Dou yara weiterlesen

beta / betabeta

„Beta“ haben wir alle schon mal gehört, gelesen, wohl auch verwendet. In Japan kann damit allerdings mehr gemeint sein als Beta-Strahlung oder Beta-Males. Tatsächlich sagt man zum griechischen Beta auch in Japan ganz einfach „beta“, doch jenes „beta“, das wir uns heute angucken wollen, entstammt gänzlich dem japanischen Sprachgebrauch. Nach der längeren Pause soll die heutige Grammatiklektion ein wenig einfacher ausfallen, weshalb es bloß um … beta / betabeta weiterlesen

ni kagiru/kagitte

Im Deutschen hilft uns das kleine Wörtchen „nur“ in vielen Lebenslagen und damit hat es sich. Im Japanischen hingegen gibt es verschiedene Varianten von „nur“, jeweils für einen anderen Kontext besser/schlechter geeignet sind. Ich möchte heute „kagiru“ 限るvorstellen, das für viele Alltagsausdrücke praktisch ist und mehr Sprachkompetenz demonstriert als das geläufige „dake“. Schauen wir uns mal an, was mit „kagiri“ möglich ist. Wie immer gilt: … ni kagiru/kagitte weiterlesen